Schweden 2021 – 2333km gen Norden zum Outdoorcenter Bergslagsgården

Wo fängt man an zu erzählen, wenn man von einer wunderbaren Reise zurückkehrt? Von den Dingen, die am meisten beeindruckt haben, von der Begeisterung für das Land, von den lieben Begegnungen oder einfach der Reihe nach? Oder um das Gefühl so lange wie möglich in einem zu tragen, das sich so schön nach Urlaub und Freiheit und Vertrauen anfühlt? Den Schwedenblues verhindern wollen, wo ich einfach nur mehr zurück will? Wohl eine Mischung aus allem… (und ich hab ja nicht mal die Blogartikel von 2019 fertig, da fehlt noch einer, den ich schon lange angefangen habe… nun denn, alles geht halt nicht 😉

„Schweden 2021 – 2333km gen Norden zum Outdoorcenter Bergslagsgården“ weiterlesen

Schweden 2019 – Die Flatterplane, was mach ich jetzt auf der Insel oder das Eintauchen ins Jetzt

Achja… Eigentlich wäre es ja wieder an der Zeit, die Tage bis zur nächsten Wildfrauenreise in den Norden zu zählen, aber das Leben hat wie so oft andere Pläne, dieses Jahr im weltweiten Ausmaß! Heuer bleibt es wohl bei Urlaub in Österreich, was für mich gar nicht so leicht ist, da ja wildzelten nicht erlaubt ist! Wo findet frau auch bei uns die Möglichkeit, ihre Wildfrauen-Grundbedürfnisse wie Naturstille, Wald, schlafen unter den Sternen und Feuer machen zu verwirklichen, was in Schweden so ganz natürlich geht? Zum Glück habe ich etwas gefunden, auf das ich mich freuen kann, aber hier nun aber erstmal die Fortsetzung meiner wundervollen Zeit auf der einsamen Insel letztes Jahr… „Schweden 2019 – Die Flatterplane, was mach ich jetzt auf der Insel oder das Eintauchen ins Jetzt“ weiterlesen

Radtour über die Alpen oder die Lebensreise

Vor einigen Jahren hatte ich mal die Idee, meine Lebensreise zu radeln, von meinem Geburtsort über die verschiedenen Stationen meines Lebens bis zu meinem jetzigen Wohnort – da ich in Thüringen aufgewachsen bin und nun in Kärnten lebe, sind das schon einige Kilometer, irgendetwas um die 800. Da heuer vieles anders ist, dachte ich an eine Radtour als gute Reisevariante, da ist Abstand gegeben. Meine Eltern besuchten uns und nahmen mich mitsamt Fahrrad und Gepäck in ihrem Auto mit zu sich, so konnte ich zumindest den zweiten Teil der Lebensreise radeln. Auch um einmal zu schauen, ob mir diese Art von Reise überhaupt zusagt. Zwar war ich in meiner Jugend mit einer Gruppe schon nach Wien und Prag gefahren, aber da war alles vororganisiert. „Radtour über die Alpen oder die Lebensreise“ weiterlesen