Samhain-Gedanken oder die Reise durch die dunkle Zeit

Es regnet in Strömen und auch kurz vor Mittag ist es noch dämmrig dank dunkler, tiefhängender Wolken. Im Zimmer ist es gemütlich warm und ich halte inne in meiner Arbeit an Filzgöttinnen, Haushalt und Beschäftigung mit Themen der Nachhaltigkeit. Viele Bäume vor dem Fenster sind inzwischen kahl, an anderen zeigt sich noch buntes Laub, die Berge sind in Nebelwolken gehüllt. Ich blättere durch mein Tagebuch der letzten Wochen und möchte hier ein paar Gedanken zu dieser dunklen Zeit mit euch teilen. „Samhain-Gedanken oder die Reise durch die dunkle Zeit“ weiterlesen

WildfrauenReise 2019 – Die einsame Wildfrau auf der großen Insel

Noch kann ich die Erlebnisse auf der kleinen, schwedischen Insel nicht in Worte fassen. Es hat viel mit mir gemacht und das lasse ich noch in mir wirken, auch wenn es schon wieder 2 Monate her ist. Deswegen gibt es hier erstmal einen Bericht der Zeit nach Schweden (die glückliche Wildfrau auf der kleinen Insel folgt später): „WildfrauenReise 2019 – Die einsame Wildfrau auf der großen Insel“ weiterlesen

Über Klimastreiks und Naturverbindung

Meine Muskeln sind etwas strapaziert, meine Stimmbänder ebenso nach dem gestrigen Tag, aber die Laune trotz einiger Startschwierigkeiten hervorragend. Wir haben es geschafft, mit den Kindern 25km Rad zu fahren, den Bus zum Startpunkt zu erreichen und knapp 2 Stunden durch die Stadt zu laufen, Streikschilder hochzuhalten und aus voller Kehle Protestlieder zu singen. Eine beachtliche Leistung, waren wir doch vorher alle mehr als müde und keiner wollte eine Stunde in eine Richtung radeln. Gestern war in Klagenfurt eine Samstags-Aktion der Fridays for future zum Thema „Save the trees“, bei der wir vom Hauptbahnhof durch die Stadt über normalerweise viel befahrene Straßen zum Stadion gezogen sind, in dem ja gerade noch For Forest zu sehen ist, ein Wald mitten in der Arena. „Über Klimastreiks und Naturverbindung“ weiterlesen

Mein Zyklus und die Arbeitswelt

Die Zeichen stehen auf rot – blutrot -mondzeitrot. Sie kündigt sich meist schon Tage vorher an. Meine Familie kann ein Lied davon singen und beim Blick auf die Zyklusuhr an meiner Zimmertür hoffen, dass es bald soweit ist. In Fluss kommen, ins Fließen und Loslassen, weich werden. „Mein Zyklus und die Arbeitswelt“ weiterlesen

WildFrauenReise 2018 – Teil 4 – von Möwenfelsen und Steinkreisen im Buchenwald

Der letzte Teil meiner Reise durch Schweden führte mich 2018 an die Küste weiter im Süden, auf einer Karte vom Skaneleden hatte ich mir einfach intuitiv eine interessante Stelle herausgesucht und geschaut, wie ich da hinkam mit Bus und Bahn. Das Wetter war ziemlich herbstlich und meine Mondzeit kündigte sich an, für die nächsten Tage war durchgehend Regen angesagt… war ganz stolz auf mich, dass ich es schaffte, mir einen Campingplatz mit kleinen Hüttchen dort zu suchen, der auch mit dem Bus gut erreichbar war. Und fuhr da einfach mal ins Blaue hinein. „WildFrauenReise 2018 – Teil 4 – von Möwenfelsen und Steinkreisen im Buchenwald“ weiterlesen

WildfrauenReise 2018 – Teil 3 – Bergslagsleden – Öffne dein Herz für die Schönheit des Landes und deines Lebens!

Nach dem doch eher vollen Tiveden-Nationalpark traf ich in den nächsten Tagen vergleichsweise wenige Leute… bis auf eine kleine Gruppe deutscher Studenten war ich an den Rastplätzen ganz alleine und traf auch untertags nur selten jemanden. Der Bergslagsleden ist einer von ganz vielen Weitwanderwegen in Schweden, ist gut beschildert, Karten gibt es vor Ort und auch vorab im Internet zum Planen. Sogar als App kann man sich Streckeninfos downloaden.
„WildfrauenReise 2018 – Teil 3 – Bergslagsleden – Öffne dein Herz für die Schönheit des Landes und deines Lebens!“ weiterlesen

Wildfrauen-Sommerzeit

Sommer bedeutet für mich Baden in Flüssen und Seen, so viel Wildfrauenzeit wie möglich und draußen schlafen, zu Mittsommer vor allem Walderdbeeren, Glühwürmchen und der betörende Glücksduft des gelben Labkrautes. Aber da sind auch Stress, Hitze, Gedanken des Mangels und der Unzulänglichkeit, ein Innehalten, Reflektieren und Überprüfen der ersten Jahreshälfte. „Wildfrauen-Sommerzeit“ weiterlesen