Die Göttinnenkonferenz in Wien

Ende Mai fand die 4. Göttinnenkonferenz in Wien statt… welch Freude, wieder dort sein zu können! Insgesamt war ich nun schon auf 11 Konferenzen dieser Art – Glastonbury, Deutschland, Schweden und Österreich. Diesmal war meine Tochter mit – sie war als Kleinkind schon in England mitgewesen, aber daran kann sie sich nicht erinnern. In Wien gab es einen Mädchenkreis mit eigenen Workshops und Ritualgestaltung, wirklich schön gemacht und mein Mädchen hatte eine riesige Freude daran – sie meinte, warum kann es denn nicht immer so schön sein wie dort? Die feine Gemeinschaft, Schwesternkraft, gegenseitige Unterstützung und Wertschätzung, die spürbare Fülle, die Freude…

img_20180601_170333.jpg

Auch wenn der Beginn für mich sehr chaotisch war – viel zu spätes Ankommen in Wien, mehrmaliges Verfahren in der Stadt, Ausfallen des Navis dann, wenn wir es wirklich gebraucht hätten… Letztendlich musste ich das Chaos einfach umarmen und mich auf geliebte Freundinnen freuen, sie umarmen und die schöne Stimmung genießen.  

IMG_20180531_122727

So waren die Tage angefüllt mit guten Gesprächen, Impulsen, Workshops, leckerem Essen, vielen Umarmungen und wundervollen Begegnungen, Zeiten der Stille im Park und im Tempel, eine rauschende Göttinnengala mit Singen und Tanzen, liebe Gespräche mit Kundinnen meiner FilzGöttinnen…

 

Es fühlte sich einfach alles so natürlich an, so, wie es sein sollte… das Miteinander und Füreinander, die Freude an unserer Gemeinschaft aus Frauen, Kindern und Männern. Und so ein Geschenk, meine Tochter in so einem nährenden Umfeld zu sehen.

IMG_20180601_200913

Der Wiedereinstieg in Arbeit und Schule war dafür umso heftiger… ich habe es ja schon oft erlebt, aber es ist trotz bester Absicht und bewusstem Abschied ein Schock… Aber auch wenn die Erinnerungen an all das zu verblassen scheinen, so sind sie doch als Schätze tief in unserem Innersten, wie eine Freundin mich tröstete…

IMG_20180601_170516

IMG_20180601_161920

 

 

Beltane, Vollmond und die Rote Frau

Die Welt in Chaos gestürzt. im Außen wie im Innen. Alle Gefühle durcheinander, was ist da alles in mir an Freude, Wut, Angst, Trauer, unfassbares, Gedankenstau… im Außen fliegende Wollen am Frühlingshimmel, Windböen, kaputte Radlager und Gangschaltungen an Fahrrädern, tanzende Blüten von Apfelbäumen und Traubenkirschen, wie Schneeflocken in der warmen Luft. Sonne und Schatten im rasenden Wechselspiel, genau wie meine Gedanken und Gefühle. „Beltane, Vollmond und die Rote Frau“ weiterlesen

Schweden – die Anreise

Schon jetzt kommt es mir unwirklich vor, dass ich jemals in Schweden war… So lange ist es ja noch gar nicht her… Aber der Alltag kehrt schnell wieder ein, Arbeit, Kinder, Haushalt… An sich ja wieder gut, da es ins Hier und Jetzt bringt und die Gedanken an die Vergangenheit, das melancholische Nachhängen des viel besseren und schöneren Urlaubs zu vertreiben mag. „Schweden – die Anreise“ weiterlesen

Reisevorbereitungen… ich packe meinen Rucksack…

Manchmal frage ich mich ja schon, warum ich mir das antue… irgendwo im nirgendwo ganz allein mit einem riesigen Rucksack bei Regen und Kälte herumzustapfen… ich könnte ja eigentlich auch an einem Strand in Italien herumliegen… es wäre auch sehr viel näher… aber nein, ich fahr lieber zwei Tage mit dem Zug immer weiter nach Norden. Der Wetterbericht sagt derweil so um die 14-18 Grad und Regen voraus – wer hätte das gedacht… Aber das wird sich noch ändern, da bin ich mir sicher, es wird sonnig und warm, jawohl!! „Reisevorbereitungen… ich packe meinen Rucksack…“ weiterlesen

Letztes Jahr in Schweden…

Während ich schon mit den Vorbereitungen für meinen nächsten Schweden-Urlaub in knapp drei Wochen beschäftigt bin, kamen mir immer wieder Bilder von meiner letzten Reise… Es war wie jedesmal eine sehr intensive und lehrreiche Zeit voller Erkenntnisse und tiefer Naturerfahrungen. Wer Stille, Weite, Einsamkeit und Gegenden ohne Handyempfang sucht, ist jedenfalls im Gebiet des Rogen-Sees an der norwegischen Grenze genau richtig! „Letztes Jahr in Schweden…“ weiterlesen