Von Schwanenfrauen und Wellenkraft

Im Morgenlicht meinen Körper spüren, wie er sich bewegt, atmet. Durch den Wald gleiten unter Sonnenstrahlen, Kräuter und Blumen am Wegesrand. Steil bergauf. Die Gedanken kommen zur Ruhe, welch Frieden! Langsamer werden, je länger sich der Berg hinzieht. Jeden Grashalm neben mir winken sehen, nur noch meinen tiefen Atem hören. Meine Muskeln sind wach und voller lebendiger Kraft. „Von Schwanenfrauen und Wellenkraft“ weiterlesen

Bewegte Zeiten im Außen und Innen

Im Außen ist gerade viel los – in der Politik (da komm ich nicht mit), Städte und ganze Länder rufen den Klimanotstand aus, wir hatten Schnee bis in viele Täler im Mai. In der ganzen Welt gibt es Klimastreiks, Fridays for future, und mittlerweile auch Parents for future. „Bewegte Zeiten im Außen und Innen“ weiterlesen

Von Zyklen und Göttinnen

Heute ist mein Geburtstag und ich feiere ihn für mich auch, indem ich über etwas schreibe, das mir sehr am Herzen liegt – der weibliche Zyklus. An sich interessieren mich alle Zyklen – sei es der Jahreskreis, Naturzyklen, Mondzyklus, das Rad der Sterne und Lebenskreise. Mein Zyklus ist für mich am unmittelbarsten erfahrbar, jeden Tag aufs Neue, jede Mondzeit und jeder Eisprung bringt Veränderung in mir. Ein wichtiger Teil meiner Selbsterkundungsreise meines Lebens befasst sich damit. Alles in mir, jeden Aspekt, meine ganze Vielfalt liebevoll anzunehmen. „Von Zyklen und Göttinnen“ weiterlesen

WildfrauenFREItag – die Nebel lichten sich

Heute nehme ich mir frei – lasse den Haushalt liegen und alles, was sonst noch zu tun wäre und fahre los… mit dem Fahrrad zum Bahnhof, mit der Bahn über den Berg ins Rosental, mit dem Fahrrad den Fluss entlang. Es tut so gut, es ist unglaublich! Belastende Gedanken ziehen weiter, vermeintliche Sorgen lösen sich in Luft auf… „WildfrauenFREItag – die Nebel lichten sich“ weiterlesen