Von Schwanenfrauen und Wellenkraft

Im Morgenlicht meinen Körper spüren, wie er sich bewegt, atmet. Durch den Wald gleiten unter Sonnenstrahlen, Kräuter und Blumen am Wegesrand. Steil bergauf. Die Gedanken kommen zur Ruhe, welch Frieden! Langsamer werden, je länger sich der Berg hinzieht. Jeden Grashalm neben mir winken sehen, nur noch meinen tiefen Atem hören. Meine Muskeln sind wach und voller lebendiger Kraft. „Von Schwanenfrauen und Wellenkraft“ weiterlesen

Bewegte Zeiten im Außen und Innen

Im Außen ist gerade viel los – in der Politik (da komm ich nicht mit), Städte und ganze Länder rufen den Klimanotstand aus, wir hatten Schnee bis in viele Täler im Mai. In der ganzen Welt gibt es Klimastreiks, Fridays for future, und mittlerweile auch Parents for future. „Bewegte Zeiten im Außen und Innen“ weiterlesen

Eine Wildfrau auf Railtrip in Italien…

In einem klaren Fall von prämenstruellem Freiheitsdrang im letzten Zyklus hatte ich mir eine Zugreise und Unterkünfte in Italien gebucht… Venedig und Verona… was hatte ich mir nur dabei gedacht… Städte und ich? Was wollte ich denn da? Nun gut, gebucht war gebucht… „Eine Wildfrau auf Railtrip in Italien…“ weiterlesen

WildFrauenReise – Teil 2 – im Nationalpark Tiveden

Der Nationalpark Tiveden ist kleines feines Wildnisgebiet nicht weit vom Vätternsee in Schweden. Relativ schwer zu erreichen mit Öffis und zu Fuß, aber ich war schließlich da! Wolken hingen tief über dem See, Seerosen zierten viele kleine Buchten und der kleine Trampelpfad führte über Stock und Stein an Blaubeersträuchern vorbei. „WildFrauenReise – Teil 2 – im Nationalpark Tiveden“ weiterlesen