Beltane, Vollmond und die Rote Frau

Die Welt in Chaos gestürzt. im Außen wie im Innen. Alle Gefühle durcheinander, was ist da alles in mir an Freude, Wut, Angst, Trauer, unfassbares, Gedankenstau… im Außen fliegende Wollen am Frühlingshimmel, Windböen, kaputte Radlager und Gangschaltungen an Fahrrädern, tanzende Blüten von Apfelbäumen und Traubenkirschen, wie Schneeflocken in der warmen Luft. Sonne und Schatten im rasenden Wechselspiel, genau wie meine Gedanken und Gefühle. „Beltane, Vollmond und die Rote Frau“ weiterlesen

Ein Wildfrauentag im Rosental

Schon in der Früh weht der köstliche Duft von blühenden Traubenkirschen in mein Zimmer… das wundervolle Wetter und ein freier Tag locken mich hinaus… So oft gönne ich mir keinen ganzen Wildfrauentag, Gedanken wie „dies und das sollte ich noch tun…“ oder „keine Lust“, „ist mir zu weit…“. Ihr kennt das, Ausreden gibt es genug 😉 „Ein Wildfrauentag im Rosental“ weiterlesen

Die Rückkehr in die „Zivilisation“

Auch der schönste Traum geht einmal zu Ende… so auch meine wilden Tage in der freien Natur… etappenweise machte ich mich auf den langen Weg nach Hause… Eigentlich fühlte ich mich im Wald und am See und am Meer sehr viel mehr zu Hause als im Alltag mit Kids, Arbeit, Haushalt etc… Traurig, aber wahr… „Die Rückkehr in die „Zivilisation““ weiterlesen

Balesudden – ein Traum…

Der einzige Regentag für mich dieses Jahr führte mich knapp 20 km von einem Traumort zum nächsten, daher war es nicht weiter schlimm, außerdem nieselte es eher – es gibt ja auch diese fiese Art von Regen, wo man schon nach 5min komplett durchnässt ist… Irgendwie mag ich es, auch den gleichen Weg zurück zu gehen, zu sehen, was sich verändert hat in mir innerhalb von ein paar Tagen! „Balesudden – ein Traum…“ weiterlesen

Schweden – die Anreise

Schon jetzt kommt es mir unwirklich vor, dass ich jemals in Schweden war… So lange ist es ja noch gar nicht her… Aber der Alltag kehrt schnell wieder ein, Arbeit, Kinder, Haushalt… An sich ja wieder gut, da es ins Hier und Jetzt bringt und die Gedanken an die Vergangenheit, das melancholische Nachhängen des viel besseren und schöneren Urlaubs zu vertreiben mag. „Schweden – die Anreise“ weiterlesen

Reisevorbereitungen… ich packe meinen Rucksack…

Manchmal frage ich mich ja schon, warum ich mir das antue… irgendwo im nirgendwo ganz allein mit einem riesigen Rucksack bei Regen und Kälte herumzustapfen… ich könnte ja eigentlich auch an einem Strand in Italien herumliegen… es wäre auch sehr viel näher… aber nein, ich fahr lieber zwei Tage mit dem Zug immer weiter nach Norden. Der Wetterbericht sagt derweil so um die 14-18 Grad und Regen voraus – wer hätte das gedacht… Aber das wird sich noch ändern, da bin ich mir sicher, es wird sonnig und warm, jawohl!! „Reisevorbereitungen… ich packe meinen Rucksack…“ weiterlesen