Mein Wildfrauengeburtstag auf der Alm

Dankbar blicke ich auf meinen Geburtstag zurück. An meinem eigentlichen Ehrentag lud mich eine Freundin zum Frühstück ein, eine andere zum Mittagessen und ich fühlte mich gut genährt mit leckerem Essen und guten Gesprächen. Ein Italientief ließ es in Strömen schütten in dieser Woche und ich wurde fast jeden Tag gut nass, aber die Regenkleidung hielt und ich knackte die 2000km Marke seit 1. Juni, was für mich auch ein Grund zum Feiern war! „Mein Wildfrauengeburtstag auf der Alm“ weiterlesen

Über Klimastreiks und Naturverbindung

Meine Muskeln sind etwas strapaziert, meine Stimmbänder ebenso nach dem gestrigen Tag, aber die Laune trotz einiger Startschwierigkeiten hervorragend. Wir haben es geschafft, mit den Kindern 25km Rad zu fahren, den Bus zum Startpunkt zu erreichen und knapp 2 Stunden durch die Stadt zu laufen, Streikschilder hochzuhalten und aus voller Kehle Protestlieder zu singen. Eine beachtliche Leistung, waren wir doch vorher alle mehr als müde und keiner wollte eine Stunde in eine Richtung radeln. Gestern war in Klagenfurt eine Samstags-Aktion der Fridays for future zum Thema „Save the trees“, bei der wir vom Hauptbahnhof durch die Stadt über normalerweise viel befahrene Straßen zum Stadion gezogen sind, in dem ja gerade noch For Forest zu sehen ist, ein Wald mitten in der Arena. „Über Klimastreiks und Naturverbindung“ weiterlesen

Wildfrauen-Sommerzeit

Sommer bedeutet für mich Baden in Flüssen und Seen, so viel Wildfrauenzeit wie möglich und draußen schlafen, zu Mittsommer vor allem Walderdbeeren, Glühwürmchen und der betörende Glücksduft des gelben Labkrautes. Aber da sind auch Stress, Hitze, Gedanken des Mangels und der Unzulänglichkeit, ein Innehalten, Reflektieren und Überprüfen der ersten Jahreshälfte. „Wildfrauen-Sommerzeit“ weiterlesen