Verbindungs-Spaziergang

Zyklustag 21

Heute früh war ich traurig, sehr traurig… es gab keinen bestimmten Grund, es war einfach so… und es war ok, ich nahm es einfach an, so wie es war.  Die Wolken flogen nur so über den Himmel, weiter im Westen war schon strahlend blauer Himmel zu erkennen, als ich die Kinder in Kindergarten und Schule begleitete. Ein eisiger Wind wehte uns um die Nase und spielte mit den Haaren… Nach dem Morgenkaffee zog es mich wieder hinaus, der Fluss rief…

Ab und an habe ich Lust und Muse raus zu gehen und zu fotografieren, gerne auch mich mit dem Selbstauslöser… diesmal war es dann im Nachhinein recht spannend als ich mir die Fotos ansah – sie haben keinerlei Anspruch auf Perfektion, ich bearbeite sie auch nicht weiter – weil sie recht gut den inneren Prozess wiederspiegeln, den ich bei meinem Spaziergang hatte…. Ich nannte ihn den Verbindungs-Spaziergang, um meine Verbindung zu mir und der Natur weiter zu erforschen, wahrzunehmen, zu beobachten. Die Kamera war heute meine Begleiterin, ich stellte sie immer mal auf, schaltete auf Selbstauslöser und huschte schnell an die gewählte Stelle (10 Sekunden sind nicht lang…).

Zunächst zog es mich zum Flussufer, wo ich mich hinsetzte und einfach nur das Wasser beobachtete… die Traurigkeit war da, spiegelte sich in den dunklen Wolken… das Blau vom Himmel schien weit weg zu sein, mir war kalt… ich wollte einfach nur da sitzen… nichts tun müssen…

DSC00621

 

Irgendwann bekam ich dann Lust weiter in den Fluss zu steigen… in den Fluss des Lebens…. es tat gut, wieder in Bewegung zu kommen, die Dynamik des Wassers und des Lebens zu spüren… jeder Schritt und jede Begegnung in der Natur spiegelt für mich etwas wieder in meinem Leben und wenn ich mich darauf einlasse, passieren oft erstaunliche Dinge, ich erkenne etwas, es löst sich was, ich komme weiter…

 

 

DSC00629

Andererseits hatte ich auch große Lust mich zu verstecken, in eines der noch kahlen Gebüsche zu klettern und zu verschwinden, vom Geäst beschützt und behütet zu werden…. mit der Landschaft verschmelzen…

 

 

 

 

 

 

 

DSC00637

Ich kam an Stellen, an denen das Gras vom Vorjahr heller war, es war lustiges Moos auf den Sträuchern, langsam kam der blaue Himmel immer näher…

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC00644

 

In der Nähe war ein wunderschöner Baum, den ich gerne umarmen wollte… erst noch versteckt, dann traute ich mich immer weiter heraus… mir wurde wärmer und angenehmer ums Herz…

 

 

 

 

 

 

 

DSC00651

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC00655

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC00654

 

 

 

 

 

Fühlte mich nun immer besser… getragen… verbunden… und entdeckte am Heimweg den perfekten Platz, nach dem ich mich gesehnt hatte… in einem Gebüsch… in der Sonne, umgeben von ganz jungem Grün… dem Fluss und dem Gesang der Vögel lauschend, friedlich, beschützt… das neue Grün der Hoffnung sehen….

 

DSC00666

 

 

 

 

 

 

 

DSC00672

 

 

 

 

 

 

 

 

Lust auf mehr? Dann komm zum Kurs über Naturverbindung oder in eine Beratungsstunde in der Natur!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s