Mein Wildfrauengeburtstag auf der Alm

Dankbar blicke ich auf meinen Geburtstag zurück. An meinem eigentlichen Ehrentag lud mich eine Freundin zum Frühstück ein, eine andere zum Mittagessen und ich fühlte mich gut genährt mit leckerem Essen und guten Gesprächen. Ein Italientief ließ es in Strömen schütten in dieser Woche und ich wurde fast jeden Tag gut nass, aber die Regenkleidung hielt und ich knackte die 2000km Marke seit 1. Juni, was für mich auch ein Grund zum Feiern war! „Mein Wildfrauengeburtstag auf der Alm“ weiterlesen

Samhain-Gedanken oder die Reise durch die dunkle Zeit

Es regnet in Strömen und auch kurz vor Mittag ist es noch dämmrig dank dunkler, tiefhängender Wolken. Im Zimmer ist es gemütlich warm und ich halte inne in meiner Arbeit an Filzgöttinnen, Haushalt und Beschäftigung mit Themen der Nachhaltigkeit. Viele Bäume vor dem Fenster sind inzwischen kahl, an anderen zeigt sich noch buntes Laub, die Berge sind in Nebelwolken gehüllt. Ich blättere durch mein Tagebuch der letzten Wochen und möchte hier ein paar Gedanken zu dieser dunklen Zeit mit euch teilen. „Samhain-Gedanken oder die Reise durch die dunkle Zeit“ weiterlesen

WildfrauenReise 2019 – Die einsame Wildfrau auf der großen Insel

Noch kann ich die Erlebnisse auf der kleinen, schwedischen Insel nicht in Worte fassen. Es hat viel mit mir gemacht und das lasse ich noch in mir wirken, auch wenn es schon wieder 2 Monate her ist. Deswegen gibt es hier erstmal einen Bericht der Zeit nach Schweden (die glückliche Wildfrau auf der kleinen Insel folgt später): „WildfrauenReise 2019 – Die einsame Wildfrau auf der großen Insel“ weiterlesen