Frühlingszeit – Spring time

Noch ist der Winter da mit kalten Nächten und glitzerndem Schnee. Doch darunter spürt man ihn – den Frühling. Wir gehen hinaus und lassen ihn in uns einkehren, in jede Pore unseres Körpers, mit jedem Atemzug, mit jedem Sonnenstrahl.

Auf dem See noch Eis, doch schmilzt es schon. Die Vögel singen in den Zweigen, die voller Knospen sind, nur darauf wartend, aufgehen zu dürfen.

Die ersten Blüten strecken ihre Köpfe in den blauen Himmel.

Überall trifft man auf die Relikte des vergangenen Herbstes, vermodernd, neues Leben hervorbringend.

Frühlingsknotenblumen in der Au verwandeln den noch kahlen Wald in ein Blütenmeer, endlich grün nach dem weiß und grau des Winters.

Wir gehen im Wald spazieren, lauschen dem Rauschen der Bäume, erfreuen uns am Leben.

Über dem See machen wir Rast, springen im jungen Gras, tanzen mit den ersten Hummeln und Bienen.

Wo wird der Frühling uns hinführen? Was kann er uns bringen, neuen Mut, neue Kraft?

Wie Sterne leuchten die Buschwindröschen am Wegesrand in unser Herz.

Umarme den Baum, umarme dich selbst, umarme deine Lieben! Es ist Frühling!

Erlenschwestern ragen hoch in den Himmel, du kannst zwischen ihnen stehen, dich von ihnen umfangen lassen, Geborgenheit und Gemeinschaft spüren.

Winter is still there with cold nights and glittering snow. But underneath you can feel him – the spring! We go out and take him into us, into every cell of our bodies, with every breath, with every sunbeam. On the lake still ice, but melting yet. Birds are singing in the branches, that are full with buds waiting to grow. The first blossoms stretch their heads into the blue sky. Everywhere you can see the relicts of  last autumn, rotting, bringing new life. Spring snowflakes in the mead transform the still bare forest into a sea of blossoms, eventually green after the white and grey of winter. We walk in the forests, listen to the swoosh of the trees, enjoing life. We take a rest over the lake, springing on the gras, dancing with the first bumble-bees and bees. Where will spring lead us, what can he bring, new courage, new power? Like stars shine anemones in our heart. Embrace the tree, embrace yourself, embrace your beloved! It’s spring! Alder sisters rise into the sky, you can stand between them, be hugged by them, feel their security and community.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s